SBL-RGB

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf
Schule, Jugend und Stadtverwaltung


Die Corona-Pandemie hat uns weiterhin fest im Griff und macht auch vor den vielfältigen Aufgaben der Stadt Arnsberg nicht halt. Deshalb fragt die SBL jetzt nach den Auswirkungen auf Schule, Jugend und Stadtverwaltung:

1. Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf die Jugendarbeit in entsprechenden Einrichtungen im Stadtgebiet? Ist die Arbeit vollständig zum Erliegen gekommen oder gibt es digitale Angebote? Wenn ja, welche? Wie unterstützt Arnsberg hier die Träger?

2. Wie sind die Reinigungspläne für Schulen, Kitas, Räume der Stadtverwaltung etc. angepasst worden?


3. Wie unterstützt die Stadt Arnsberg den ab 22. Februar 2021 in den Grundschulen stattfindenden Wechselunterricht mit Präsenz- und Digitalphasen? Was wurde schon getan? Welche Maßnahmen sind kurzfristig noch geplant? Sind versetzte Zeiten des Unterrichtsbeginns vorgesehen? Welche Lüftungskonzepte für die Klassenräume gibt es?

4. Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Arnsberg arbeiten wegen der Corona-Pandemie im «Home-Office»? Wie sind die entsprechenden Regelungen ausgestaltet? Wie ist die Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung für die Bürgerinnen und Bürger sichergestellt?

Erreichbarkeit des Impfzentrums
für alle sicherstellen!

Der im Kreis Soest erscheinenden Tageszeitung «Der Patriot» war in der Ausgabe vom 23. Januar 2021 zu entnehmen, dass der NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales Karl-Josef Laumann die Kommunen dafür verantwortlich sieht, dass nicht mobile Bürger*innen die im Land NRW eingerichteten Impfzentren erreichen können. Das wäre dann eine Aufgabe der Stadt Arnsberg - wie sie dieser Aufgabe gerecht wird soll eine Anfrage klären. Hier erfahren Sie mehr dazu!

Foto%2BGespraech%2BGierskaempen

Beim Besuch der SBL im Quartier Gierskämpen im August 2020.

Sauerländer Bürgerliste Arnsberg (SBL Arnsberg)
ist weiterhin für Gierskämpen aktiv

Nach einem Besuch von Vertretern der Sauerländer Bürgerliste (SBL) im Quartier Gierskämpen im letzten August, der kunstvollen Gestaltung des Bushaltestellenwartehäuschens durch Kinder und Jugendliche des Kinder- und Jugendtreffes Gierskämpen auf Initiative von Jens Krengel und dem Bürgerspaziergang des Bürgermeisters Ralf Paul Bittner mit Bürgerinnen und Bürgern in Gierskämpen hat im weiteren ein konstruktiver Austausch zwischen Bürgermeister, Stadtverwaltung und Vertretern der SBL stattgefunden. Alles mit dem Ziel, Gierskämpen weiter voranzubringen.


So hat die Stadt zwischenzeitlich umfangreiche Maßnahmen eingeleitet und durchgeführt, um die Wohn- und Aufenthaltsqualität in Gierskämpen weiter zu verbessern. So sind bspw. abgemeldete Autos zwischenzeitlich durch die Stadt oder die Eigentümer beseitigt worden. Ebenso wurde die zuständige Firma beauftragt die Fläche des Bolzplatzes zu verdichten, damit dort ab dem Frühjahr wieder Fußball gespielt werden kann. Dem Wunsch nach einem wirksamen  Sonnenschutz auf dem Spielplatz vermag die Stadt allerdings nicht nachzukommen. Zu teuer seien hier vandalismussichere


Lösungen, was allerdings das ganze Stadtgebiet und nicht nur Gierskämpen betreffe.

SBL-Bezirksausschussmitglied Jens Krengel und Ratsmitglied Gerd Stüttgen zeigen sich mit dem bisherigen Einsatz der Stadt recht zufrieden, auch wenn noch so Manches zu tun ist. Jens Krengel: „Die Bürgerinnen und Bürger sehen, dass die Stadt aktiv ist und hier etwas passiert. Auch wenn es meist nur kleine Schritte auf einem noch längeren Weg sind.“ Gerd Stüttgen ergänzt: „Wir bleiben hier weiter für die Menschen am Ball.“

SBL Arnsberg fordert:
Einwohnerfragestunde bei allen Ratssitzungen

Die SBL beantragt für die konstituierende Sitzung des neuen Stadtrats am Mittwoch, 4. November, die Geschäftsordnung zu ändern. SBL-Ratsmitglied Gerd Stüttgen fordert, Einwohnerfragestunden als festen Bestandteil der Sitzungen aufzunehmen. Darüber berichtet auch der Blickpunkt Arnsberg.

lorem

“Sozial, ökologisch, demokratisch: Wir wollen eine gute Zukunft für Arnsberg. Wer Arnsberg liebt, wählt SBL!”

lorem

Sauerländer Bürgerliste setzt sich für zeitnahe
Öffnung des Bahnhof-Südeinganges ein


Zur Jahreswende 2018/2019 wurde der neue Bahnsteig am Bahnhof Neheim-Hüsten mit seiner Unterführung eröffnet. Diese Unterführung, die zukünftig einen direkten Zugang zum neuen Schulcampus haben soll, ist seitdem in südlicher Richtung gesperrt. Nach Angaben der Stadtverwaltung geht aufgrund der fehlenden Zuwegung eine Gefährdung für den Fahrgast aus.

Die Sauerländer Bürgerliste (SBL) fragt sich, wie lange die Menschen vom Mühlenberg und der Wiebelsheide u. a. noch auf das warten müssen, was der zuständige Fachdienst der Stadtverwaltung schon vor über 2 Jahren vollmundig und in bunten Bilder verkündet hat: ein schnellerer Zugang zum Öffentlichen Nahverkehr, der dadurch natürlich für diesen Personenkreis attraktiver wird.

In der Übergangszeit hätte es aus Sicht der SBL bestimmt kostengünstige provisorische Lösungen gegeben, die Zuwegung so zu bauen, dass keine Unfallgefahr mehr besteht.

Die Sauerländer Bürgerliste will sich nach dem 13.09.2020 im Stadtrat für sinnvolle Lösungen einsetzen.

Unter (5)
Unter (4)
IMG-20200830-WA0007

Arnsberg - bunt statt braun!


Am vergangenen Wochenende wurden auf der Sauerlandstraße zahlreiche Plakate der demokratischen Parteien zerstört. Lediglich die Plakate einer Partei blieben von der Zerstörungswut verschont. Die demokratischen Parteien, die bei der anstehenden Kommunalwahl antreten, werten das als einen Angriff auf die demokratische Grundordnung unseres Landes und unserer Stadt.
Aus diesem Grund haben sich alle demokratischen Partei zusammengetan und gemeinsam ein Plakat, in der Wannestraße, aufgehängt.
So unterschiedlich die politischen Meinungen und Positionen der Parteien auch sein mögen, so sehr verbinden uns doch die demokratischen Grundwerte. Gerade diese Unterschiede machen eine Demokratie lebendig und vielfältig.
Wir als demokratische Parteien erklären gemeinsam, dass wir für ein buntes Arnsberg stehen und gemeinsam für ein demokratisches Arnsberg einsetzen werden. Wir stehen gemeinsam für Akzeptanz, Toleranz und Vielfältigkeit.
Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, am 13.09.2020 von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und deutlich zu zeigen, dass Arnsberg eine bunte Stadt war, ist und bleibt.

IMG-20200830-WA0002
Gesamtschule
Wohnen
Kita GIF
Stuermisch

Die Sauerländer Bürgerliste (SBL) - jetzt in Arnsberg!


Wir setzen uns dafür ein, dass die kommunale Politik sozialer, ökologischer, demokratischer und transparenter wird!

Womans Eye
Womans Eye
Womans Eye

Die SBL im  HSK:

Wer wir sind!

lorem

Warum SBL?

Gut für Arnsberg!

lorem

Dafür stehen wir

Unsere Themen für Arnsberg!

lorem
lorem

“Sozial, ökologisch, demokratisch: Wir wollen eine gute Zukunft für Arnsberg. Wer Arnsberg liebt, wählt SBL!”

lorem